Dedifferenzierung und Degeneration zu Regeneration und Regulierung

In diesem Vortrag sollen die Möglichkeiten einer begleitenden naturheilkundlichen Therapie aufgezeigt werden, wenn es zu einem Verlust der regulatorischen Kopplung zwischen den einzelnen Systemen des Körpers gekommen ist. Dieser Zustand steht oft am Ende einer langen belastenden Entwicklung, die in eine schwere chronische Erkrankung mündet. Abgesehen von kleinen Unpässlichkeiten hat der Mensch sich immer wohl gefühlt, bis er plötzlich - für ihn schlagartig aus voller Gesundheit - mehr oder weniger bedrohlich erkrankt. Aus diesem Grunde versteht er auch nicht, wie es dazu kommen konnte. Das therapeutische Vorgehen besteht darin, die Kranken schrittweise wieder zurückzuführen in die Regulation und Regeneration. Allerdings gelingt das auch nur, wenn der Patient die Zusammenhänge erkennt, zur Umkehr bereit ist und aktiv an der Wiedererlangung des biologischen Gleichgewichtes, der Homöostase, mitarbeitet.

Dozentin: Dr. med. vet. Anita Kracke, HP
Termin: 12.06.2021    09:30 - 17:30 Uhr  |  Ort: Hufeland-Schule Senden
ONLINE - mit ausreichend Pausen :-)
Teilnehmergebühren: 85,- € (75,- € für BDH-Mitglieder und Hufeland-Schüler*innen*)

Flyer inkl. Anmeldeformular zu vielen Veranstaltungen sind in der Hufeland-Schule ausgelegt.
Für eine bequeme Anmeldung nutzen Sie gerne unser Online-Formular.